Schwuppdiwupp sind wir schon mitten im Juli

und wie es scheint beginnt der Sommer nun langsam, sich durchzusetzen. Kann man nur hoffen, dass aus dem schönen Wetter nicht wieder ein viel zu heißes Wetter wird. 😊

Da die Weiterbildungen ferienbedingt erst wieder Mitte September fortgesetzt werden, können wir jetzt nur einen Ausblick über das geben, was Euch/ Sie erwartet.

Besonders betonen möchten wir an dieser Stelle den extrem interessanten Kurs unserer Kollegin Ina Degen: „Psycho-Neuro-Immunologie + Epigenetik praktisch nutzen“ vom 13.-15.09.2024. Um beide Konzepte in die osteopathische Behandlung zu integrieren wird Ina Euch/Sie mit in die sog. Organsprache, das Tiefencranio nehmen und Ihnen Techniken aus der biodynamischen Osteopathie zeigen. So eröffnen sich Euch/ Ihnen neue Behandlungsmöglichkeiten für eine erfolgreiche Arbeitspraxis. Darüber zeigt Ihnen Ina, wie Sie unter Einbeziehung des erlernten Wissens Ihre Patienten über die klassische osteopathische Behandlung hinaus auch präventiv und beratend coachen können. Für diejenigen, die über den Tellerrand des Üblichen schauen wollen – ein sehr hilfreicher Kurs!

In dem Hybrid-Modul 1 der kinderosteopathischen Weiterbildung „Intergrative Kinderosteopathie 0-4“ vom 21.-22.09.2024 beschäftigen wir uns mit der Praxis der zuhause zuvor per Video erlernten Theorie zu den Grundlagen einer kinderosteopathischen Behandlung und der prä- und postnatalen Behandlung der Mutter. In diesem Kurs befassen wir uns mit der normalen Geburt, der speziellen anatomischen Situation des Neugeborenen, potentiellen Geburtskomplikationen und ihren möglichen Folgen.

Am 27.-29.09.2024 startet das letzte Mail in diesem Jahr ein „Untersuchungskurs Säuglinge, Kinder Jugendliche (m. Handling n. Bobath)“ – Modul 0 der kinderosteopathischen Fortbildung „Integrative Kinder-Osteopathie ® 0-4“.

In diesem Kurs geht es um die neuromotorische Entwicklung des Kindes, um programmierte Untersuchung, dem Erkennen von “Red Flags”, das Handling nach Bobath und um die Testung auf sensomotorische Integrationsstörungen sowie um die Psychomotorik-Testung der Kinder.

Interessenten der kinderosteopathischen Weiterbildungsreihe können mit diesem Kurs oder mit Modul 1 in die fünfteilige Kursreihe einsteigen. Dieser Diagnostikkurs kann auch einzeln von denjenigen gebucht werden, die nicht an der Kinderkurs-Reihe teilnehmen möchten.
Denn auch für Kollegen, die nur ältere Kinder und Jugendliche behandeln, sind Kenntnisse über eine fachgerechte und altersentsprechende Untersuchung sowie Behandlungsansätze mit Ausrichtung auf sensomotorische Integrationsstörungen (ehemals persistierende Reflexe genannt) von hoher Wichtigkeit. Hierunter fallen insbesondere Kinder mit Tonusstörungen, statomotorischen Auffälligkeiten und Aufmerksamkeitsstörungen. Gerade diesen Kollegen empfehlen wir “Modul 0 – Untersuchung Säuglinge, Kinder u. Jugendliche”. Der Nutzen wird enorm sein. 

Herzlichstz Euer Team des OIF

Ausblick  auf ausgewählte Kurse der nächsten Zeit:

Traumasensible Osteopathie bei Kindern, Modul 2 vom 20.-23.06.2024Der Kurs ist komplett ausgebucht.

Integrative Kinder-Osteopathie®, Modul 2 vom 13.-15.09.2024

Psycho-Neuro-Imnmunologie + Epigenetik vom 13.-15.09.2024

Hybridkurs Integrative Kinder-Osteopathie®, Modul 1 vom 21.-22.09.2024

Integrative Kinder-Osteopathie®, Modul 0 vom 27.-29.09.2024

Lebendiges Angesicht – das Viscerocranium in der Praxis vom 15.-17.11.2024
Der Kurs fällt leider aus.

Das schöne Urlaubsbild wurde fotografiert von photosforyou und ist zu finden unter: https://pixabay.com/de/photos/ibiza-meer-bucht-spanien-t%C3%BCrkis-829019/