Dorothea Metcalfe-Wiegand

Dorothea Metcalfe-Wiegand

Dorothea Metcalfe-Wiegand, Osteopathin, Heilpraktikerin & Inhaberin des Osteopathie-Institut Frankfurt

Osteopathin D.O.® M.R.O.®, Heilpraktikerin, Inhaberin des Osteopathie-Instituts Frankfurt (OIF)

Dorothea Metcalfe-Wiegand arbeitet seit mehr als 30 Jahren mit Kindern und Erwachsenen und ist seit über 20 Jahren in der osteopathischen Aus- und Weiterbildung tätig.

Mit ihrer 1999 gegründeten Heilpraktiker-Praxis widmet sie sich vor allem der osteopathischen Behandlung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen, aber auch von Schwangeren und Müttern. Dabei verbindet sie Osteopathie mit den sanften neuroregulatorischen Möglichkeiten des Somatic Experiencing® und der Achtsamkeitspraxis. Aufgrund langjähriger persönlicher Erfahrung mit Meditation sind Achtsamkeit, Resonanz und präsente Wahrnehmung zentrale Elemente ihrer Arbeitsweise.

Als Somatic Experiencing® Practitioner bietet Dorothea Metcalfe-Wiegand einen körperbezogenen Ansatz zur Behandlung von Regulationsstörungen des Nervensystems nach einem Trauma sowie bei psychosomatischen Symptomatiken für Erwachsene und Kinder an. (Weiterbildungen mit P. Levine, Maggie Kline, Ale Duarte, Kathy Kain und SOMA).

Weiteres:

  • Heilpraktikerin seit 1997
  • Dozentin am „Institut für angewandte Osteopathie“ (IfaO) zum Thema „Kinder-Osteopathie“ für den Postgraduierten-Bereich (2007-2013)
  • langjährige Arbeit mit entwicklungsgestörten und körperbehinderten Kindern in eigener physiotherapeutischer Praxis
  • Weiterbildungen u. a. im Sutherland Cranial College (SCCO), bei Tom Shaver, Viola Fryman, Jane Carreiro, N. Mitha & E. Möckel, T. Esser
  • Studium der Körperbehinderten-Pädagogik
  • Ausbildung zur Bobath-Therapeutin für Kinder am Londoner Bobath-Institut
  • Co-Autorin „Lehrbuch Osteopathie“ (Haug-Verlag), div. Veröffentlichungen in Fachzeitschriften